Interview mit Tariq Ramadan

21. Mai 2009

Print pagePDF pageEmail page

„Es gibt kein islamisches System, nur islamische Prinzipien“

 
4a12ce09d6eae_RadikaleReformRamadanTariq Ramadan ist wohl einer der schillerndsten muslimischen Intellektuellen Europas. Nina zu Fürstenberg hat den vielfach auch als „Softcore-Islamisten“ gescholtenen Ramadan in ihrem Buch „Wer hat Angst vor Tariq Ramadan?“ unter die Lupen genommen.

Im Gespräch mit Qantara.de wendet sich der muslimische Gelehrte und „Reformdenker“ gegen autoritäre Herrschaftsstrukturen im Islam und wirbt für ein modernes Glaubensverständnis auf der Grundlage einer Trennung von Staat und Kirche.  Mehr

Schlagwörter: ,

verfasst unter Beiträge im Webblog von am 21. Mai 2009 Keine Kommentare

Über den Autor ()

Loay Mudhoon ist Nahost-Experte und Islamwissenschaftler. Lesen Sie mehr über den Autor

Antworten